jobscout24.de

Telekom verkauft ihre Jobbörse

[rt_reading_time label="Lesezeit:" postfix="Minuten"]

Eine nicht uninteressante, eher aber versteckte Schlagzeile des heutigen Tages: „Die Deutsche Telekom hat ihre Onlinejobbörse Jobscout24 an den US-Konzern Careerbuilder verkauft.“ Das gab Careerbuilder bekannt, zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine weiteren Angaben gemacht.

Die Begründung, wegen Marktsättigung klingt zwar etwas stolpernd, jetzt wo sich immer mehr auf´s Web 2.0 konzentrieren und vorallem passt es so gar nicht zur Telekom-Strategie 2.0, die Konzernchef Obermann im Februar 2010 verkündet hatte.

Careerbuilder wurde 1994 gegründet und gehört den US-Medienkonzernen Gannett, Tribune Company und McClatchy. Seit 2007 hält auch Microsoft einen Minderheitsanteil von 4 Prozent an der Onlinestellenbörse. Die Telekom hatte das Unternehmen Scout24 im Dezember 2003 für 180 Millionen Euro von dem Finanzinvestor Beisheim Holding Schweiz gekauft. Zu Scout24 gehörten die Plattformen Autoscout24, Immobilienscout24, Jobscout24 und Friendscout24 in Deutschland und der Schweiz.

Laut den Angaben von Careerbuilder hat Jobscout24 rund 3,36 Millionen Nutzer und 250.000 Stellenangebote. Vor drei Jahren startete das Unternehmer mit Careerbuilder.de in Deutschland. „Die Übernahme von Jobscout24 bringt Careerbuilder eine stärkere Position in der fünftgrößten Volkswirtschaft der Welt“, teilte das Unternehmen mit. Auch Jobs.de wechselt von der Telekom zu Careerbuilder. (Quelle: golem.de)

Hier findest du mehr über die Jobbörse careerbuilder.de

Ein Kommentar für “Telekom verkauft ihre Jobbörse”

Kommentar für “Telekom verkauft ihre Jobbörse”


    Warning: call_user_func() expects parameter 1 to be a valid callback, function 'myfoundation_comments' not found or invalid function name in /var/www/web263/html/wp-includes/class-walker-comment.php on line 172

Schreibe einen Beitrag