berufsstart.de

berufsstart.de

[rt_reading_time label="Lesezeit:" postfix="Minuten"]

Der Klaus Resch Verlag hat seine Wurzeln im klassischen Verlagsgewerbe, 1961 war das Geburtsjahr des Industrieführers, dem ersten Karriereplaner seiner Art für junge Akademiker. Rasch wurde der Wert einer solchen Publikation bei den Firmen erkannt und durch stetig steigende Insertionszahlen honoriert. Heute gibt es nahezu kein in Deutschland ansässiges Großunternehmen, das die Dienste vom „Industrieführer“ nicht in Anspruch genommen hat.

berufsstart.de

Der Erfolg der Publikationen ließ die Verlagsgröße steigen, und es wurden weitere Zeitschriften veröffentlicht. Eines war das „Industriemagazin“ im Jahre 1968. Noch vor der Wirtschaftswoche oder dem Managermagazin erkannte Herr Klaus Resch die Marktlücke: ein Fachmagazin über das Wirtschaftsgeschehen.

Gerade das Gespür im Marktgeschehen, sowohl bei kleinen als auch bei großen Neuerungen, kennzeichnet den Verlag. Ständig wurden die Publikationen einer kritischen Standortanalyse unterworfen und angepasst. Neuerungen wie die „Berufsstart Kontaktkarte“ wurden entwickelt und realisiert.

1996 ging berufsstart.de der Online-Stellenmarkt an den Start und richtet sich, genau wie die gleichnamigen Printmedien ausschließlich an junge Akademiker.

Heute gehören die „Berufsstart“-Ausgaben zu den bekanntesten und auflagenstärksten Stellenmärkten für Hochschulabsolventen.

Für wen ist berufsstart.de geeignet?

  • Trainees
  • Hochschulabsolventen
  • Praktikanten
  • Studierende

Klaus Resch Verlag KG
Moorbeker Str. 31
26197 Großenkneten
Tel.: 04435 / 9612 (0)

Link zur Webseite

Schreibe einen Beitrag